Byzantinischer Gottesdienst

in St. Martini

In der Regel heißt es sonntags in St. Martini: 9:30 Uhr Heilige Messe – im für uns ganz normalen, römisch-katholischen Ritus der lateinischen Westkirche,
und anschließend um 11:30 Uhr:
Byzantinischer Gottesdienst der katholischen Ukrainer.
Seit über 10 Jahren bereits ist die Ukrainisch- oder auch griechisch-katholische Gemeinde in St. Martini zu Gast. Seit September kommt der zuständige Pfarrer nicht mehr vierzehntägig aus Dresden, derzeit gibt es mit Pfarrer Ivan Kachala einen eigenen Priester in Erfurt.
In der Freude des Miteinanders, dass unsere Katholische Kirche “mit zwei Lungenflügeln atmet”, wie der Hl. Papst Johannes Paul II. einmal sagte, feierten diesmal beide Gemeinden gemeinsam einen Gottesdienst im östlich-byzantinischen Ritus. Da dies in deutscher Sprache möglich war, konnte Pfarrer Neudert sogar konzelebrieren und Diakon Burkert assistieren.

<< zurück


1700 Jahre Heiliger Martin

Aktuelle Meldungen
Barrierefreier Zugang
Ukrainisch-Katholische Kirche

УКРАЇНСЬКА-КАТОЛИЦЬКА ЦЕРКВА